Erleben

Rund um den Campingplatz zum Mühlbachtal finden sich zahlreiche Freizeitangebote. Hier ist für jeden etwas dabei.


Sport und Freizeit

Für Wanderlustige und Radfahrer sind Nastätten und das Umland ein Paradies. Aber auch Angler-Freunde kommen hier voll auf ihre Kosten. Sie möchten gerne Boccia spielen? Auch das ist kein Problem. Einen Boccia-Platz finden Sie in der Oranienstraße in Nastätten.


Ausflugsziele

Nastätten ist der perfekte Startpunkt für zahlreiche Unternehmungen. Nur ca. 20 Kilometer entfernt finden Sie das Taunus Wunderland, ein Freizeitpark für die ganze Familie. Auch der Hochwildschutzpark Hunsrück ist in der Nähe und einen Besuch wert und rund 60 Kilometer entfernt wartet das Thermalfreibad Bad Bodendorf auf Sie.


Kulturerlebnisse

In Nastätten finden Sie das „Regionalmuseum Leben und Arbeiten“ im ehemaligen Volksschulgebäude. Hier finden auch regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt. Auch in der Umgebung gibt es viele kulturelle Highlights wie beispielsweise das Museum Bad Ems, die Burg Ehrenfels oder die Loreley Freilichtbühne.


Veranstaltungen

In Nastätten und in der Umgebung finden regelmäßig Märkte und verschiedene Veranstaltungen statt. Beliebt sind vor allem die Wochenmärkte in Nastätten, auf denen Sie Lebensmittel aus der Region kaufen können. Eine Übersicht aller Veranstaltungen finden Sie hier.


Familienurlaub

Rund um Nastätten gibt es eine Vielzahl an Familienattraktionen. So zum Beispiel der Indoor-Spielplatz Dschungeldorf in Simmern, das Trampolino in Andernach, der Taunus Wunderland Freizeitpark in Schlangenbad oder der Rhein-Main-Adventure-Forest-Park in Rüsselsheim.

Taunus Wunderland

Das Taunus Wunderland bietet Spass und Vergnügen für die ganze Familie. Neben interessanten informativen Animationen werden Ihnen hier die verschiedensten Fahrgeschäfte geboten, welche für Spass garantieren.

Loreley – Bob – Sommerrodelbahn

Der Loreleybob ist die neue, spektakuläre Sommerrodelbahn auf dem Loreleyplateau. Die Rodelgäste sausen in den Komfortschlitten, in denen auch zwei Erwachsene Platz finden, mit bis zu 40 km/h in einer 700 m langen Edelstahlmulde zu Tal. Zuvor wird man mit einem automatischen Liftersystem bequem zur Bergstation befördert, an der sich der Rodelschlitten automatisch ausklinkt und die Bergabfahrt beginnt. Kinder ab drei Jahren dürfen in Begleitung eines Erwachsenen rodeln, Kinder ab 8 Jahren dürfen alleine rodeln. Mit zwei Brems-/Beschleunigungshebeln bestimmen die Rodelgäste ihre Fahrgeschwindigkeit, ganz nach dem eigenen Gefallen.

Das besondere an der Bahn ist der actionreiche Bahnverlauf, der gespickt durch ein Kurvenlabyrinth von 7 Kurven, weiteren S-Kurven, Wellen und Jumps für die Extraportion Spaß sorgt.